Fahrten ins Umland

Die Historie
Die im Süden und Westen Lübecks gelegenen Kreise Segeberg, Stormarn sowie Herzogtum Lauenburg sind Ende 2002 komplett in den Hamburger Verkehrsverbund integriert worden. Die regionalen Verkehrsgemeinschaften der Kreise hatten nun nur noch Gültigkeit für Fahrten mit dem Bus, die aus dem HVV-Gebiet hinaus führten - also z.B. nach Lübeck. Für Fahrten aus dem HVV in das schleswig-holsteinische Umland mit der Bahn wurde der Schleswig-Holstein-Tarif angewandt.

Aktuelle Lage
Seit dem 1.4.2005 sind die Tarife der Verkehrsgemeinschaften in den Kreisen hinfällig geworden, da nun auch im kreisübergreifenden Busverkehr der SH-Tarif gilt. Nun gilt also - unabhängig vom genutzten Verkehrsmittel - folgende Regelung:

  • Fahrt findet nur im jeweiligen Kreis/HVV-Gebiet statt: Berechnung nach HVV-Tarif
  • Fahrt führt aus dem HVV hinaus in das Gebiet des SH-Tarifes oder umgekehrt: Berechnung nach SH-Tarif 


Durch die direkte Nachbarschaft zum HVV-Bereich gibt es auch Umsteigemöglichkeiten aus dem Bereich der Region Lübeck in den HVV, ohne dass der SH-Tarif Anwendung findet. Diese kuriose Situation ist in den Nachbargemeinden der HVV-Kreise vorzufinden, die auch durch den Stadtverkehr Lübeck (Region Lübeck im SH-Tarif) angefahren werden:

  • Klein Wesenberg
  • Krummesse
  • Groß Grönau
Für den angrenzenden Kreis Nordwestmecklenburg gilt nach wie vor ein eigener Tarif, der nur für Fahrten in, von und nach Nordwestmecklenburg gilt. Details hierzu finden Sie unter Nordwestmecklenburg.